Gemeinschaftspraxis Institut für Pathologie am St. Elisabeth-Krankenhaus Köln-Hohenlind
PD Dr. med. S. Eidt und Dr. med. R. Hake · Werthmannstr. 1 · 50935 Köln · 0221 4677-1901

Zeitpunkt Diagnose

Die Bearbeitungszeit der Proben liegt in der Regel bei 24 Stunden. Entscheidend für die exakte Dauer sind der Zeitpunkt des Probeneingangs im Labor und die Erfordernisse des Präparats: Je nach Größe dauert die Herstellung von Schnittpräparaten aufgrund der Fixation bis zu zwei Tagen. Insbesondere die Diagnose von knochenhartem Material kann aufgrund der notwendigen Entkalkung bis zu 14 Tagen dauern.

Schnellschnittdiagnosen senden wir in der Regel 20 min. nach Eingang der Probe per Fax - nach Absprache auch telefonisch. Bitte halten Sie hierfür - wenn möglich - eine Leitung frei. So lassen sich für den Patienten nachteilige Verzögerungen verhindern.

Die telefonische Anmeldung eines Schnellschnitts sollte bis spätestens 15.00 erfolgen.

In besonders dringenden Fällen können wir den Bearbeitungsprozess um einige Stunden beschleunigen: Bitte kennzeichnen Sie in diesem Fall die Dringlichkeit auf dem Untersuchungs-Antrag durch „eilt!“ oder „Eileinbettung“. Wir können Schnelleinbettungen nur bevorzugt bearbeiten, wenn sie bis 15.30 Uhr bei uns abgegeben werden!

Unsere Befunde übermitteln wir nach Wunsch elektronisch (via Telebox), per Email, via Fax, auf dem Postweg oder durch Boten.

nach oben